Zu Weihnachten 2007 haben wir für Sie gespielt:

Wie Puck Weihnachten rettet

Ein echtes Weihnachtsmärchen von Christina Stenger

Aufführungsrechte:
Vertriebsstelle und Verlag Deutscher Bühnenschriftsteller und Bühnenkomponisten GmbH, Norderstedt

Durch einen Klick
auf das Bild
(oder in diesen Absatz)
kann das Programmheft
geöffnet werden

Schauspieler:
Birte Leistikow als Puck, ein frecher Weihnachtself
Martin Oesting als Mickie, ein pummeliger Weihnachtself
Sönke Höft als Nikodemus Baltasar Aufundab / Bäckermeister Schmeck
Erhard Niemann als Thomasius, der Oberelf
Meike Faltus als Sternenmädchen Funkelfein / Eisprinzessin
Nadja Steinmetz als Eiswind Sausebraus / Weihnachtsengel
Eva Mund als Briefträgerin Jamie Taube / Zaster
Maren Faltus als Flitz
Finn Böttcher, Berenike Böttcher, Vanessa Müller, Alexander Fesser, Melanie Fesser und Finn Ebeling als kleine Elfen
Hinter den Kulissen:
Regie Rita Mund
Souffleuse Dagmar Hückelheim
Maske Bärbel Seiffert, Sieglinde Gantert, Marianne Becker
Kostüme Christina Ricke
Inspizienz Ibe Seiffert, Jan Böttcher
Technik Birgit Koeppen, Carsten Koeppen, Kai Schröder
Musik Jürgen Fellbrich, Musikschule Fellbrich
Plakat- und Bühnenentwurf Erhard Niemann
Bühnenbau Helmut Schaller, Andreas Hatje
Bühnenmaler Reinhardt Lau
Bühnenauf- und -abbau W. Evers, K. Oelting, H. Möller, U. Dieckmann u.v.m.

 


   Und darum geht es:

Puck und Mickie die Weihnachselfe sind auf Wolke Nummer neunzehn strafversetzt worden und müssen Geschenke für die Kinder auf der Erde einpacken, was dem Puk überhaupt nicht gefällt. Durch einen glücklichen Zufall hält der Fahrstuhl mit dem Fahrstuhlführer Herr Aufundab auf seinem Weg in das Weihnachtswunderland versehentlich auf Wolke Nummer neunzehn und der freche Puk nutzt die Gelegenheit, doch schnell dem Weihnachtsland einen Besuch abzustatten. Dort oben angekommen kann der freche Puck seine Finger nicht von der Weihnachtstruhe lassen und verschüttet versehentlich alle guten Wünsche der Kinder. Was sollen Mickie und Puck jetzt nur machen? Wenn ihnen nicht bald etwas einfällt, dann wird Weihnachten in diesem Jahr ausfallen! Und dann ist da auch noch zu allem Übel die Eisprinzessin, die das Weihnachtswunderland einfrieren will! Wie Puck es am Ende doch noch schafft, Weihnachten und das Weihnachtswunderland zu retten, ist ein zauberhaftes, echtes Weihnachtsmärchen!