Im Frühjahr 2012 haben wir für Sie gespielt:

De Therapeutin

Komödie in 3 Akten von Angelika Bartram, niederdeutsch von Arnold Preuß

Aufführungsrechte:
Vertriebsstelle und Verlag deutscher Bühnenschriftsteller und Bühnenkomponisten GmbH, Norderstedt

Durch einen Klick
auf das Bild
(oder in diesen Absatz)
kann das Programmheft
geöffnet werden

Schauspieler:
Ute Stoltenberg als Thea Sundermann
Angela Kunstmann-Fesser als Barbara Sundermann, ehr Dochter
Rita Mund als Iris Kückelhorn, Barabaras Nawersch
Walter Koop als Gustav Hermeling, een öllern Patient
Sönke Höft als Frank Hermeling, sien Sön
Stefan Schmidt als Hein Donner, Rohrreiniger
Klaus Wessel als Jens Kernbach, een Patient
Hinter den Kulissen:
Regie Hannelore Koebe
Souffleuse Ursula Kretschmann
Maske Bärbel Seiffert, Karin Fritzke, Heidi Freudenthal
Inspizienz Dagmar Möhring, Karin Leistikow, Silke Osberghaus
Technik Christof Ricke, Birgit Koeppen, Simon Rubbert, Carsten Koeppen u.v.m.
Fotos Karin Stolz
Plakatentwurf Cirsten Wedemeyer-Rost
Bühnenbildentwurf Erhard Niemann
Bühnenbau und -gestaltung Heinz Fugmann, Helmut Schaller, Marianne Becker, Benno Schüler
Bühnenauf- und -abbau Wilfried Evers, Uwe Dieckmann, Hermann Möller, Kurt Oelting, Bruno Nowacki, Wilfried Köhler, Bernd Kathmann u.v.m.

 


   Und darum geht es:

Wenn Mütter überraschend zu Besuch eintreffen, haben Töchter es oftmals schwer, mischen sich doch die wohlmeinenden Damen meist in alles ein. Barbara Sundermann erwischt es zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Die selbständige Psychotherapeutin muss an das Krankenbett ihres Kindes eilen und überlässt ihre Praxis jetzt der Mutter. Weder die Nachbarin mit Liebeskummer, noch der harmlose Klempner oder andere „schwere Fälle“ sind vor der Therapeutin wider Willen sicher. Aber mit ihren unkonventionellen Methoden und ihrem Mutterwitz hat sie überraschenden Erfolg.
Viel Spaß bei dieser Verwechslungskomödie mit viel Herzenswärme.