Im Herbst 2014 haben wir für Sie gespielt:

Nix as Nonnen

Komödie in 3 Akten von Heidi Faltlhauser, niederdeutsch von Gerd Meier

Aufführungsrechte:
Theaterverlag Karl Mahnke, Verden/Aller

Durch einen Klick
auf das Bild
(oder in diesen Absatz)
kann das Programmheft
geöffnet werden

Schauspieler:
Anke Jacobs als Schwester Aurea - Klosterschwester, kräuterkundig, ängstlich
Ute Stoltenberg als Schwester Erbana - Klosterschwester, tatkräftig, bodenständig
Meike Mallon als Olga - weiblicher, knallharter Gangster
Karsten-Uwe Stolz als Django - Gangster, unbeholfen
Manfred Eckhof als Baas - Gangsterchef
Christian Hoffmann als Freddy - Einbrecher in misslicher Lage
Bernd Kathmann als Bagwan - entrückter Weiser
Julia Kock als Flower - Hippie Girl
Petra Lingens als Rainbow - Hippie Girl
Carina Kopf als Moon - Hippie Girl
Hinter den Kulissen:
Regie Hannelore Koebe
Souffleuse Ursula Kretschmann
Maske Rebekka Rost, Bärbel Seiffert, Heidi Freudenthal und Team
Inspizienz Elisabeth Oesting, Elke Daum, Brigitte Redeker
Kostüme Christina Ricke
Technik Birgit Koeppen, Simon Rubbert Christof Ricke und Team
Fotos Wilfried Köhler
Plakatentwurf Cirsten Wedemeyer-Rost
Bühnenbildentwurf Erhard Niemann
Bühnenbau Heinz Fugmann, Erhard Niemann, Hermann Möller
Bühnengestaltung Marianne Becker, Susanna Wagner und Reinhardt Lau
Bühnenauf- und -abbau Heinz Fugmann, Wilfried Evers, Hermann Möller, Bruno Nowacki, Wilfried Köhler u.v.m.

 


   Und darum geht es:

Die Klosterschwestern Aurea und Erbana wollen ein Haus besichtigen, welches das Kloster geerbt hat. Doch ausgerechnet diese Bruchbude haben sich auch einige Gangster als Versteck ausgesucht und die beiden Nonnen finden gleich als erstes einen angeschossenen Verbrecher im Schrank. Dieser erbittet von ihnen „Nonnen-Asyl“ und gemäß ihren Ordensregeln verstecken und pflegen sie ihn. Hilfe erhalten die beiden Nonnen von ein paar Hippies und ihrem Guru. Doch als dann weitere dubiose Gangster auftauchen, die ihren verräterischen Kumpel und die unterschlagene Beute suchen, wird es richtig gefährlich und turbulent. Das himmlische Bodenpersonal muss einige brenzlige Situationen bewältigen.

Aber mit Gottvertrauen und bodenständiger Tatkraft nimmt das Geschehen seinen chaotischen Lauf.