Aus dem Vereinsleben: 25. Februar 2020:

Bundesverdienstkreuz für Hannelore Koebe

Am 25. Februar 2020 verlieh der schleswig-holsteinische Ministerpräsident, Daniel Günther, im Namen des Bundespräsidenten der Vorsitzenden des Theatervereins Rellingen von 1929 e.V., Hannelore Koebe, das Bundesverdienstkreuz. Nachstehend ein Auszug aus der Laudatio:

Hannelore Koebe trägt seit fünf Jahrzehnten mit ihrem intensiven Engagement zur Pflege und Erhaltung der niederdeutschen Sprache bei. Sie ist eine der bedeutendsten Personen im Amateurtheater in Schleswig-Holstein und die gute Seele des Theatervereins Rellingen von 1929 e.V. (TVR)

... Sie kümmert sich umfassend um sämtliche Belange des Vereins und meistert alle Probleme, die beim Theaterspielen vor und hinter der Bühne auftreten Als ehrenamtliche Schauspielerin, Regisseurin und seit 1980 als Vorsitzende des TVR führte sie das Ensemble, mit rund einhundert theaterbegeisterten Männern, Frauen, Jugendlichen und Kindern, zu einem künstlerisch hochwertigen Tourneetheater. Ihre jährlichen Inszenierungen, zwei niederdeutsche Stücke und ein hochdeutsches Kinderstück , erfreuen in Rellingen und den umliegenden sechs Gemeinden ein breiten Publikum... Auch die Teilhabe von Seniorinnen und Senioren am kulturellen Leben sind ihr besonders wichtig. Zweimal im Jahr sind die Aufführungen des TVR fester Bestandteil des kostenfreien Seniorenangebotes der Gemeinde Rellingen. ...

Der gesamte Theaterverein freut sich mit unserer 1. Vorsitzenden über diese schöne Ehrung und gratuliert sehr herzlich. An dieser Stelle sagen wir von Herzen:

DANKE, liebe Hannelore, dass es Dich gibt!

Iris Kleie und Anja Radtke


Und so hat die Presse über die Auszeichnung berichtet.