Im Herbst 2019 haben wir für Sie gespielt:

  Lütt Paris
(Altweiberfrühling)  

Komödie von Stefan Vögel
nach dem Drehbuch des Films „Die Herbstzeitlosen”
von Sabine Pochhammer und Bettina Oberli
Niederdeutsche Bearbeitung von Rolf Petersen

Aufführungsrechte:
Ahn & Simrock, Bühnen- und Musikverlag GmbH, Hamburg


Schauspieler
Heike Berg als Martha Joost
Rita Mikus als Lilly Bieleck
Elke Daum als Hanna Büttner
Ursula Kretschmann als Frieda Holthusen
Sönke P.- Hansen als Walter Joost, Marthas Neffe, Pastor von Schnarup
Lothar Berg als Fritz Büttner, Hannas Ehemann, Bürgermeister von Schnarup
Petra Lingens als Susanne Bieleck, Lillys Tochter

Hinter den Kulissen
RegieHannelore Koebe
SouffleuseAnke Jacobs
MaskeHeidi Freudenthal, Bärbel Seiffert und Team
KostümeElisabeth Oesting, Christina Ricke
InspizienzBrigitte Redeker, Elisabeth Oesting, Carina Kopf
TechnikSimon Rubbert und Team
PlakatHelga Weise
FotosHerbert Flick
Bühne
EntwurfErhard Niemann, Johannes Oesting
Bau und AusstattungJohannes Oesting, Heinz Fugmann, Helga Weise, Hermann Möller
Auf- und AbbauBert Hatje, Johannes Oesting, Heinz Fugmann, Helga Weise,
Siegfried Redeker, u.v.m.

Wissenschaftliche Studien belegen, dass wir neben dem biologischen auch ein inneres Alter haben, das ganz entscheidenden Einfluss auf Körper und Psyche ausübt. Menschen im Herbst des Lebens wollen nicht die Hände in den Schoß legen. Die heutigen Senioren wollen sich engagieren, sind unternehmungslustig, reisefreudig, sportlich, neugierig und selbstbewusst.
Nach dem Tod ihres Mannes, mit dem sie einen Gemischtwarenladen führte, findet Martha Joost ihr Leben sinnlos. Ihr fehlt eine richtige Aufgabe, wie ihr Neffe, der Pastor, meint. Diese Aufgabe findet sie dann plötzlich mit Hilfe ihrer Freundinnen Lilly, Hanna und Frieda. Sie will sich einen Jugendtraum erfüllen und ein eigenes Geschäft für Dessous eröffnen. Das findet aber leider nicht die Zustimmung des Pastors und des Bürgermeisters,die so etwas „Unanständiges” nicht im Dorf dulden wollen und außerdem ganz andere Pläne mit dem Laden verfolgen. Die vier Freundinnen schaffen es aber, sich durchzusetzen trotz einiger Diskrepanzen und Rückschläge.
Sie erleben vier Frauen, die jede auf ihre Art zeigen, dass man nie zu alt ist für einen Neuanfang und dass es nie zu spät ist, Träume Wirklichkeit werden zu lassen.
Es erwartet Sie, liebes Publikum, ein anrührendes, amüsantes und zum Nachdenken anregendes Theaterstück. Viel Vergnügen!



    Impressum      Datenschutz      Links       Kontakt    
  © 2001 - 2021 Theaterverein Rellingen von 1929 e. V.